Vielseitigkeitsprüfung am 19.09.2020

2 Teckelgespanne waren zur Vielseitigkeitsprüfung gemeldet und trafen sich am Samstagmorgen um 9.00 Uhr im Revier Schloss Wachendorf.
Es traten mit Dorle von der Hirschley und Dana von der Hirschley zwei Geschwister an, um diese sehr herausfordernde und anstrengende Prüfung abzulegen.

Um es gleich vorwegzunehmen: beide haben die Prüfung bestanden (Ergebnisse s.u.)

Schwierigste Bedingungen - lange Dürre, trockener, staubiger Boden und Wind - erschwerten die Nasenarbeit der beiden Vierläufer. Trotzdem absolvierten beide Hunde gerade die Stöberarbeit sehr gut. Besonders hervorzuheben ist auch die ausserordentliche Leistung von Dorle bei der Fährtenarbeit. Sie erledigte diese Aufgabe sehr sicher und einwandfrei, wie die drei Richter in ihrer Bewertung besonders hervorhoben.

Bei ausreichendem Hasenbesatz konnte auch die Spurlautprüfung recht zügig und erfolgreich abgewickelt werden.

Zum Schluß erholten sich Mensch und Hund von den Anstrengungen bei einem Imbiss an der Jagdhütte, während das Richterteam die Prüfungsergebnisse besprach und die Urkunden erstellte.

In fröhlicher Stimmung klang der Prüfungstag nach der Preisverleihung an der Jagdhütte aus.




Ergebnisse

Hund Führer/-in Punkte Preis
       
Dorle von der Hirschley Dr. Marion Workert, Remagen 242 2. Preis
Dana von der Hirschley Hermann-Josef Schülter, Schleiden 165 3. Preis