Schweissprüfung auf der künstlichen Wundfährte am 22.04.2017

 

Zu unserer 20-Stunden Schweissprüfung hatten 4 Teams gemeldet.

Morgens trafen alle Gespanne bei leichtem Nieselregen in Fährtenrevier ein. Es war also eine gute Bodenfeuchtigkeit für die Prüfung vorhanden.

Nach Auslosen der Startreihenfolge und einer Tasse Kaffe konnten wir zeitig mit der Prüfung beginnen.

Leider konnten von den 4 angetretenen Teams nur 2 die Prüfung bestehen.

Um so mehr ist die Leistung des Tagessiegers hervor zuheben, da der Hund ein auf dessen Fährtenverlauf  "echtes Wundbett" eines in der Nacht angefahrenen Stückes Rehwild anzeigte und diese "echte Fährte" dann noch 2 mal die Kunstfährte kreuzte.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser hervorragenden Leistung.

Ausklang fand die Prüfung im trauten Heim des Prüfungsleiters mit der Preisverteilung und einer kräftigen Stärkung für den Heimweg.

Ein besonderer Dank gilt dem Revierinhaber für die Bereitstellung des Prüfungsrevieres.

 

 

 

Hund   Punkte Preis
       
Ben von der Birkenhardt   100 Punkte 1. Preis, Tagessieg
Vannie von der Jufferfey   50 Punkte 3. Preis