Vielseitigkeitsprüfung am 07.09.2019


Samstagmorgen 8.00 Uhr im Revier Schloss Wachendorf

3 Teckelgespanne sind zur Vielseitigkeitsprüfung gemeldet und das Wichtigste gleich zu Beginn:
alle 3 haben diese sehr herausfordernde und anstrengende Prüfung bestanden (Ergebnisse s.u.) 

Bei nicht zu warmen und fast trockenem Wetter zeigten sich Hunde und Führer gut vorbereitet.
Gestartet wurde mit der Schweißarbeit bei optimalen Verhältnissen - nach nächtlichen intensiven Regenfällen konnten die Hunde ihre am Vortag gelegten Fährten bei trockenem Wetter und nur mässigem Wind bestens herausarbeiten.

Alle 3 Teckel absolvierten dann auch ihre Aufgaben in den Abrichtefächern sowie die Stöberarbeit mit Erfolg.

Waren die Wetterbedingungen bis hierhin noch optimal wurde der Wechsel ins Spurlautrevier von einem Wolkenbruch mit sintflutartigen Regenfällen begleitet, die Gott-sei-Dank mit Eintreffen im Revier aufhörten. Aufgrund der Wassermengen saßen die Hasen fest und die Spurlautprüfung konnte recht zügig abgewickelt werden.

Am späten Nachmittag in der Jagdhütte erholten sich Mensch und Hund von den Anstrengungen, während das Richterteam die Prüfungsergebnisse besprach und die Urkunden erstellte. Die Preisverleihung brachte dann endlich die Erlösung: "Ja die Prüfung ist geschafft!"



Ergebnisse

Hund Führer/-in Punkte Preis
       
Ronja vom wilden Jäger Günter Stern, Mayen 268 1. Preis, Tagessieg
Graf vom Hürtgenwald Nicole Hamacher, Schleiden 225 3. Preis
Droll vom Rießelbach Marlene Kopp, Kirchberg 206 3. Preis/ J